Sie sind hier: STIFTUNG NATURSCHUTZGEBIET BRUCHHAUSEN
Freitag, 22.09.2017

Neuer Vorstand für die Stiftung Naturschutzgebiet Bruchhausen

 

Der Kreistag des Kreises Mettmann hat mit Professor Dr. Klaus Lunau ein neues Vorstandsmitglied für die Stiftung Naturschutzgebiet Bruchhausen bestellt.

Die Stiftung unterhält das Naturschutzzentrum Bruchhausen, Flächen des Naturschutzgebietes Bruchhausen,  einige weitere Flächen, sowie  Flächen im FFH-Naturschutzgebiet Neandertal, Die Ziele der Stiftung werden durch das Kuratorium unter dem Vorsitz von Wolfgang Sternberg und dem Förderverein unter Leitung von Renate Späth unterstützt.

Der neue ehrenamtliche Vorstand besteht aus Wilfried Schmidt, Vorsitzender des Vorstandes, dem stellvertretenden Vorsitzenden Klaus Bauer und Prof. Dr. Klaus Lunau.

Wilfried Schmidt wurde vom Rat der Stadt Erkrath 2014 in den Vorstand der Stiftung gewählt. Als Vorsitzender koordiniert er die Arbeiten des Vorstandes.

Zusätzlich kümmert es sich um die bauliche Substanz des Naturschutzzentrums.

Klaus Bauer ist im November 2016 ebenfalls als Vertreter des Stadtrates in das Gremium gewählt worden. Klaus Bauer ist seit vielen Jahren nicht nur als Schatzmeister im Vorstand des NABU Kreis Mettmann aktiv, auch bei den Arbeitseinsätzen des NABU in Erkrath und Umgebung ist er schon Jahrzehnte dabei. Sein Anliegen ist es nicht nur die allgemeine Verwaltung mit zu betreuen sondern auch die insbesondere mit der Unteren Naturschutzbehörde ( UNB ) neu geschlossenen Pachtverträge im Sinne des Naturschutzes zu begleiten.

Klaus Lunau wurde Anfang 2017 in den Vorstand gewählt. Klaus Lunau ist Biologe und möchte seine Fachkenntnisse in die Arbeit der Stiftung Naturschutzgebiet Bruchhausen einbringen. Sein besonderes Anliegen ist die Umweltbildung, denn seiner Meinung profitiert der Naturschutz nachhaltig in besonderer Weise von der Vermittlung von Artenkenntnisse und Einsicht in ökologische Zusammenhänge.

Auf den neuen Vorstand kommen vielfältige Aufgaben zu, im Mittelpunkt steht nicht nur die Finanzierung der Stiftung, sondern auch die Sicherung der hier lebenden Tier- und Pflanzenwelt.

Gemeinsames Ziel des Vorstandes ist die Förderung des Natur-, Landschafts- und Umweltschutzes sowie der Umweltbildung.

Mit den vielen Ehrenamtlichen und dem Förderverein des Naturschutzzentrum Bruchhausen wird sicherlich auch in Zukunft eine gute Naturschutzarbeit in Bruchhausen geleistet werden können.

Für diese wichtigen Aufgaben bittet der neue Vorstand weiterhin um breite Unterstützung.