Frühlingsbotschaft aus Bruchhausen – von Ziegenbock Kai-Uwe

2. April 2020

Nun beobachte ich schon seit einigen Tagen, dass einige Menschen mit Stoffbeuteln des Naturschutzzentrums in Bruchhausen spazieren gehen. Diese sind mit Informationen gefüllt und mit kleinen Aktionen, mit denen man kleinen Tieren helfen kann.

Schön wäre natürlich auch, wenn da mal ein Beutel für mich bei rauskäme – gefüllt mit leckeren Möhrchen…mal sehen..ob ich diesen Wunsch erfüllt bekomme.

25. März 2020

Am Donnerstag war vor allem Sonne genießen und Kraft tanken angesagt!

22. März 2020

„Kein Frisörbesuch, geschlossene Restaurants?“

In Bruchhausen zunächst mal kein Problem – der Frisör kommt zu uns einmal im Jahr ins Haus und dass vermutlich erst wieder ab Mai/Juni und für das leibliche Wohl bekommen wir „Essen auf Rädern“!

Naja und das Versammlungsverbot gilt zum Glück nicht für uns Vierbeiner – in diesem Sinne – bleibt daheim und bleibt gesund!“

21.03.2020

Heute scheint es in Bruchhausen der Tag des Eies zu sein:

Vom Weichei, wie Peter das Schaf mit Mütze, über die klassischen Hühnereier bis hin zum frisch gelegtem Laichballen von Mutter Grasfrosch – es tut sich was!

Kaum kehrt Ruhe ein in Bruchhausen … na sowas!

20.März 2020

Für all die Menschen, die derzeit vielleicht nicht so die Möglichkeit haben, die vielen schönen Dingen in der Natur live zu erleben, möchten wir gerne eine kleine Serie starten mit Geschichten aus Bruchhausen.

Da es nun mal Kai-Uwe’ s Naturell ist, möglichst ganz vorne anzustehen, soll er die Berichterstattung übernehmen.

Gemeinsam wollen wir euch ab heute, pünktlich zum Frühlingsbeginn, mit kleinen positiven Lichtblicken aus der Natur rundum Bruchhausen erfreuen.

Foto : „Gestatten, mein Name ist Kai-Uwe und ich darf wohl zu Recht von mir behaupten, dass ich wahrlich ein stattlicher Ziegenbock bin.

Nachdem ich als junger Bursche, ganz alleine und etwas hilflos, auf einem kleinen Ausflug in der Haaner City von Tierschützern aufgegriffen wurde, kam ich über das Tierheim Hilden eines Tages nach Bruchhausen – das ist jetzt schon 3 Jahre her.

Mir war schnell klar, dass ich im Naturschutzzentrum schon bald einen Sonderstatus erhalten würde. Heute verstehe ich mich ganz klar als Boss in meiner kleinen Herde auf der Obstwiese hinter der alten Schule. Und ganz unter uns, die menschliche Belegschaft habe ich dort auch ganz gut im Griff 😉.

Da ich hier rundum die Uhr ganz nah am Geschehen bin, möchte ich euch in den nächsten Tage an den kleinen Wundern in der Natur rundum Bruchhausen teilhaben lassen. In der Hoffnung, dass wir uns schon recht bald einmal persönlich kennenlernen dürfen, wünsche ich euch viel Spaß mit meinen kleinen Geschichten und sage: „bleibt bitte alle gesund!“

Ziegenbock Kai-Uwe