Naturschutzzentrum Bruchhausen

Schlagwort-Archiv Gärtnern

Wirtschaftsaktionstag der Stadt Erkrath am 26.August 2022 – Projekt Naturcamp Sandheide startet!

Der Wirtschaftsaktionstag der Stadt Erkrath naht: am 26. August 2022 ist es soweit. Das Naturschutzzentrum Bruchhausen ist mit seinem Projekt „Naturcamp Sandheide“ dabei. 

Ziel des Projektes: Kindern unter Leitung von qualifizierten Naturpädagoginnen und Naturpädagogen ganzjährig unterschiedliche Natur- und Landschaftserfahungen

  • am Bach, im Wald, beim Gärtnern 

 zu ermöglichen. 

Als gemeinsamer Treffpunkt, Identifikationsort der Kinder, Aufbewahrungsort für unterschiedliche Materialien usw. konnte in den letzten Tagen bereits  ein Bauwagen aufgestellt werden. Der Bauwagen soll um Hochbeete und Sitzgelegenheiten ergänzt werden und im Laufe der Zeit bunt bemalt werden.

Unterstützt werden wir beim Bau der Hochbeete und weiteren Aktivitäten am Wirtschaftsaktionstag vor allem von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wirtschaftsförderung der Stadt Erkrath. Das Naturcamp Sandheide an der Sandheider Straße entsteht auf einem Grundstück von GCP – Grand City Property. Farbe für eine bunte Bemalung durch Kinder hat uns das Unternehmen Schmincke Künstlerfarben aus Erkrath zur Verfügung gestellt.

Am 15. August 2022 zwischen 16 und 18 Uhr wollen wir erstmalig mit Kindern das Gelände erkunden,kleine Pflanzungen vornehmen und besprechen, wie das Programm so aussehen könnte und was sich Kinder von uns wünschen.

Wir freuen uns auf das Projekt und bedanken uns bei allen Unternehmen und Personen, die uns bisher unterstützt haben! Wir werden über den Fortgang des Projektes laufend informieren.

Das Team des Naturschutzzentrums Bruchhausen

Auf ein Wort…zum Thema Wespen

Es ist wieder soweit: in den letzten Wochen sind sie unsere ständigen Begleiter – die Wespen.

Während Biene und Hummel in unserer Wahrnehmung positiv besetzt sind, werden Wespen als Störer, Gefährder und Nerver oder noch drastischer bezeichnet, da sie augenscheinlich für den Menschen keinen Nutzen haben.

Wir möchten daher an dieser Stelle  „ein gutes Wort“  für die Wespe einlegen. Denn nur was ich kenne und worüber ich Bescheid weiß, kann ich schützen und richtig darauf reagieren.

In dem nachfolgenden Beitrag ist daher Interessantes, Wissenswertes und Nützliches zu den Wespen nachzulesen.

Viel Spaß dabei!

ThemaWespen

 

Bildnachweis Beitragbild: Reinhard Herder, im September 2020

Bienenfutter-Automat am Naturschutzzentrum Bruchhausen macht Pause bis zum Herbst 2022!

Der Bienenfutterautomat am Naturschutzzentrum ist ausverkauft!

Passend zum Ende der Saat-Saison Frühjahr 2022 wurden die letzten Saatgut-Behältnisse erworben. Nun macht der Automat PAUSE bis zum Herbst, wo wir Euch dann mit Herbstpflanzmaterial überraschen werden!

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Wir hoffen, dass die Saat, wo auch immer sie gesät wurde, aufgegangen ist.

Näheres zum Bienenfutterautomaten findet man hier: Bienenautomat – Bienenfutter aus dem Kaugummi-Automaten – Bienenretter Manufaktur

Der Automat ist Teil des entstehenden Hochdahler Bienenpfades und wurde durch die Rotary Club Hilden-Haan Stiftung gefördert.

EEB Hilden: Digitale Gartenwerkstatt ab März 2022 mit Karin Blomenkamp- jetzt anmelden!

Digitale Gartenwerkstatt –
Ernährung im Einklang mit der Natur und der Jahreszeit

Anmeldeformular – Evangelische Erwachsenenbildung Hilden, Zweigstelle eeb Nordrhein (eeb-hilden.de)

Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die in den Gemüseanbau und die Selbstversorgung einsteigen möchten. Bei insgesamt acht Online-Terminen und drei Treffen vor Ort im Naturschutzzentrum Bruchhausen werden die Teilnehmer:innen Schritt für Schritt an das ganzjährige Gärtnern zur teilweisen Selbstversorgung herangeführt. Das Spektrum des Kurses reicht von Keimen, Sprossen und Pilzen über Salate, Kräuter und Gemüse bis hin zu verschiedenen Sonderkulturen. Im gemeinsamen Austausch können individuelle Fragen und Ideen besprochen werden. Für die Sommerferienpause ist eine digitale Gartendokumentation über die Webseite des Naturschutzzentrums geplant, die Veranstaltungsreihe endet mit einer Abschlussveranstaltung.

Kursnummer 221-060101
Startdatum 28.03.2022
Termine 28.03.2022 17:00 – 18:00 Online als Videokonferenz
11.04.2022  17:00 – 18:00 Online als Videokonferenz
25.04.2022 17:00 – 18:00 Online als Videokonferenz
09.05.2022 17:00 – 18:00 Online als Videokonferenz
23.05.2022 17:00 – 19:00 Naturschutzzentrum Bruchhausen
07.06.2022 17:00 – 18:00 Online als Videokonferenz
20.06.2022 17:00 – 19:00 Naturschutzzentrum Bruchhausen 15.08.2022  17:00 – 18:00 Online als Videokonferenz 29.08.2022 17:00 – 18: 00 Online als Videokonferenz 12.09.2022  17:oo – 18:00  Online als Videokonferenz 26.09.2022 17:00 – 20:00 Abschlussveranstaltung                                                                   Naturschutzzentrum Bruchhausen
Referent/in Karin Blomenkamp
Gebühr keine
Anmerkung Minimal 4, maximal 20 Teilnehmer/Innen.
Bitte melden Sie sich an!
Kooperationen VHS Hilden-Haan und dem Naturschutzzentrum Bruchhausen

Welternährungstag 2021 am 16. Oktober: Für das Recht auf gute Nahrung weltweit

Das Recht auf Nahrung ist ein Menschenrecht. Am 16. Oktober 1945 wurde die FAO (Food and Agriculture Organization of the United Nations), die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der UNO gegründet. Dieser Gründungstag der FAO  wird seit 1979 international genutzt um darauf aufmerksam zu machen, dass weltweit viele Millionen Menschen immer noch unter Hunger leiden.

Der Welternährungstag oder Welthungertag findet jedes Jahr am 16. Oktober statt.

Der Welthungerindex des Jahres 2020 (www.globalhungerindex.org)  zeigt:

  • noch immer sind 690 Millionen Menschen unterernährt
  • 144 Milionen Kinder sind aufgrund der chronischen Unterernährung wachstumsverzögert
  • 47 Millionen Kinder leiden an Auszehrung

Zusätzlich zu dem bestehenden Hunger aufgrund von Konflikten und Klimaextremen verschärft die COVID – Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen die Ernährungsunsicherheit von Millionen Menschen.

FAZIT: Die Welt ist nicht auf Kurs, um das Ziel 2 der AGENDA für nachhaltige Entwicklung, „Kein Hunger mehr im Jahre 2030“ zu erreichen.

Das Naturschutzzentrum Bruchhausen befasst sich im Rahmen seiner Naturschutz- und Bildungsangebote auch mit dem Thema „gute Ernährung für alle“. So können Kinder und Erwachsene in den Gärten des Zentrums sowie auf Streuobstwiesen mehr zu unterschiedlichen Aspekten einer regionalen, guten, pestizidfreien Lebensmittelproduktion erfahren.

Wir nutzen in jedem Jahr diesen Tag, um für das das Ziel 2 der weltweiten Nachhaltigkeitsziele  Öffentlichkeit herzustellen.