Naturschutzzentrum Bruchhausen

Archiv der Kategorie: %s Aktuelles

Frühlings-Spaziergang in Bruchhausen mit kleinen Rätseln

Jeden Tag bewegen sich viele Hundert Menschen in der schönen Bruchhauser Landschaft.

Vielleicht haben Sie Zeit und Lust, sich an unserem FRÜHLINGS-SPAZIERGANG mit Rätselaufgaben zu beteiligen?

Wir haben für Sie einen Spaziergang um das Naturschutzzentrum Bruchhausen herum konzipiert, den Sie hier öffnen können: Ein_rätselhafter_Spaziergang_Eisel

Viel Spaß!

Ihr Team des Naturschutzzentrums Bruchhausen

Internationaler Tag des Wassers am 22.März 2021 : Vom Wert des Wassers

Der 22. März eines jeden Jahres gehört dem Thema WASSER ! Seit 1993 wird dieser Tag weltweit begangen, um die Aufmerksamkeit auf die immense Bedeutung von WASSER für das Leben und Überleben auf der Erde zu lenken.

In diesem Jahr steht dieser Tag unter dem Motto: Valuing Water – vom Wert des Wassers. Wasser hat in verschiedenen Regionen der Erde unterschiedliche Bedeutung,

In unserem Land haben wir Wasser bisher immer als selbstverständlich hingenommen – oft, ohne viel über die menge oder seine Qualität nachzudenken. Das ändert sich, seit auch hier jahreszeitlich bedingter Wassermangel erste Aufmerksamkeit erlangt: zum Beispiel  in der Landwirtschaft, im Wald oder auf unseren Streuobstwiesen.

Unsere Wertschätzung gegenüber WASSER wird sich verändern.

Sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen ist zudem ein Ziel, ZIEL 6,  der 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung, SDG genannt. Diese drei Buchstaben stehen für die englische Fassung Sustainable Development Goals

Lesen Sie dazu auch, was unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Thema Wasser zusammengetragen haben:

SDG 6

Amphibienwanderung – die FÖJ informieren

Achtung Amphibienwanderung!

Es ist wieder so weit, die Amphibien fangen wieder an zu wandern. 

Deshalb bitten wir Auto- und Radfahrer  sowie Fußgängerinnen und Fußgänger darum, auf unsere kleinen Kollegen zu achten. Besonders an Wald- und Feldwegen oder dort, wo Amphibienzäune stehen, wie hier an der Johannesberger Straße in Erkrath. 

Vielen Dank von uns und den Kröten!

Aaron, Lara, Lars und Silas aus Bruchhausen

Tiere in Bruchhausen im Portrait!

Auch wenn wir derzeit aufgrund der COVID 19- Pandemie noch immer keine Tage der Offenen Tür im Naturschutzzentrum anbieten können,  so erleben wir doch, wie viele Menschen in der Bruchhauser Landschaft täglich spazieren gehen, joggen, Fahrradfahren und die unterschiedlichen Jahreszeiten genießen. Wir hoffen sehr, bald auch wieder unser Zentrum für Naturschutz und Bildung für Sie öffnen zu können.

Immer „geöffnet“ hat die Bruchhauser Landschaft, in welcher unsere liebevoll „Chaoten“ genannten Ziegen und Schafe regelmäßig anzutreffen sind und für Abwechslung sorgen.

Lesen Sie unbedingt einen Bericht von Angelika Scholich, die 8 Individualisten der Wiese liebevoll in Portraits vorstellt. Dafür danken wir dir herzlich, liebe Angelika!

Projektbericht_Präsentation._Angelika_S

 

Das Team des Naturschutzzentrums Bruchhausen

 

Auf ein Wort…zum Thema Wespen

In den letzten Wochen sind sie unsere ständigen Begleiter – die Wespen. Während Biene und Hummel in unserer Wahrnehmung positiv besetzt sind, werden Wespen als Störer, Gefährder und Nerver oder noch drastischer bezeichnet, da sie augenscheinlich für den Menschen keinen Nutzen haben.

Wir möchten daher an dieser Stelle  „ein gutes Wort“  für die Wespe einlegen. Denn nur was ich kenne und worüber ich Bescheid weiß, kann ich schützen und richtig darauf reagieren.

In dem nachfolgenden Beitrag ist daher Interessantes, Wissenswertes und Nützliches zu den Wespen nachzulesen.

Viel Spaß dabei!

ThemaWespen

 

Bildnachweis Beitragbild: Reinhard Herder, im September 2020

Naturschutzzentrum weiterhin als Regionalzentrum BNE gefördert

Das Naturschutzzentrum wird weiterhin als Regionalzentrum für Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Kreis Mettmann für die Zeit vom 1. April 2018 bis zum 31. März 2019 finanziell gefördert. Der Förderbescheid wurde jetzt öffentlich anläßlich des BNE- und Umwelttags in Bruchhausen durch Herrn Abteilungsleiter Haase aus dem Umweltministerium in Anwesnehit von Herrn Landrat Hendele und der stellvertretenden Bürgermeisterin Regina Wedding überreicht. Damit kann das Naturschutzzentrum Bruchhausen seine erfolgreiche Bildungsarbeit auch im kommenden Jahr fortsetzen und viele interessante Veranstaltungen für Schulen und Kindertagesstätten sowie für Erwachsenengruppen anbieten.