Naturschutzzentrum Bruchhausen

Schlagwort-Archiv BNE

Gemeinsam Bäume gepflanzt zum Tag des Baumes und der Erde!

Am Samstag, den 24. April 2021 haben Jugendliche des Kinderparlaments Erkrath sowie Fridays for Future Erkrath gemeinsam neue Bäume  gepflanzt.

Diese Aktion fand statt aus Anlass der beiden internationalen Gedenktage  „Tag der Erde“  (22. April: Earth Day: www.earthday.org ) und „Tag des Baumes“  (25. April Arbor Day: www.arborday.org

Unter Leitung des Naturschutzzentrums Bruchhausen fanden 15 kleine Bäume, die gespendet wurden, eine neue Heimat im Pappelwald. Alle Beteiligten wollen mit dieser symbolischen Aktion darauf hinweisen, dass es höchste Zeit ist, zu handeln, um der Klimakrise etwas entgegenzusetzen.

Internationale Gedenktage bieten so die Gelegenheit, mit Aktionen darauf hinzuweisen, dass Politik und Zivilgesellschaft gemeinsam dafür Sorge tragen, die Erde zu „erneuern“ – so das Motto des Tags der Erde 2021: Restore our earth!

Bleiben Sie gesund!

 

Das Kinderparlament Erkrath

Fridays for Future Erkrath

Naturschutzzentrums Bruchhausen

 

ZUSÄTZLICHE, WICHTIGE INFORMATION:

Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat am 1. März 2019 beschlossen, den Zeitraum 20212030 zur Dekade der Vereinten Nationen für die Wiederherstellung der Ökosysteme zu erklären, um die Anstrengungen zur Verhinderung, Beendigung und Umkehrung der Schädigung der Ökosysteme weltweit zu unterstützen und auszuweiten und die Öffentlichkeit für die Bedeutung der erfolgreichen Wiederherstellung der Ökosysteme zu sensibilisieren.

Die UN betont gleichzeitig, dass die Wiederherstellung und Erhaltung der Ökosysteme zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung sowie zur Durchführung anderer damit zusammenhängender wichtiger Ergebnisdokumente der Vereinten Nationen und multilateraler Umweltübereinkünfte, insbesondere des als Teil des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen verabschiedeten Übereinkommens von Paris, und zur Verwirklichung der AichiBiodiversitätsziele und des globalen Rahmens für biologische Vielfalt für die Zeit nach 2020 beiträgt.

Ein Film über das Naturschutzzentrum Bruchhausen

Das Naturschutzzentrum Bruchhausen und das Institut für Geographie und Sachunterricht der UNI Wuppertal kooperieren im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Drei junge Frauen,  Rebecca Endmann, Mirja Rick und Theresa Schulze Scholle haben im Rahmen dieser Kooperation einen FILM gedreht. Es geht um Nachhaltigkeit, Artenschutz und Umweltbildung. Es geht weiterhin um Praktika und FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr). Und natürlich geht es auch um Menschen, die sich für den Naturschutz und das Zentrum engagieren. Schaut Euch den Film einmal an!

Zum Starten des Films auf das Bild klicken!

Für Vorschulkinder: Die Wimmelwiese

Da es in den letzten Monaten nicht möglich war, dass Kindertagesstätten uns besuchen durften, haben wir uns eine Geschichte ausgedacht, die Euch etwas von dem Leben und der Arbeit im Naturschutzzentrum erzählt, die Geschichte von der „Wimmelwiese“. Diese Geschichte kann man bei uns sogar buchen!

Raupe Jasmin stellt Euch dabei ihre Freunde vor.
Wir haben uns gedacht, das es für euch bestimmt schön ist, wenn ihr nicht nur die Geschichte
vorgelesen bekommt, sondern euch auch Bilder dazu anschauen könnt. Die Geschichte findet ihr hier:

Geschichte – Wimmelwiese

Bild1 Bild2  Bild3 Bild4  

Bild5  Bild6   Bild7

Raupe Jasmin – zum Ausmalen-1

Raupe Jasmin – zum Basteln

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE): Naturschutzzentrum Bruchhausen weiter in der Landesförderung BNE

Im Rahmen einer zentralen Feierstunde überreichte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (rechts im Bild) am 9. April 2019 Förderbescheide an 23 Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen. Mit der Förderung unterstützt das Ministerium die Einrichtungen dabei, ihre Bildungs- und Vernetzungsaktivitäten innerhalb des Landesnetzwerks „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) NRW“ in den kommenden zwölf Monaten weiter auszubauen. Ministerin Ursula Heinen-Esser: „Freue mich sehr, dass wir die wertvolle Arbeit der Umweltbildungseinrichtungen im Landesnetzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung für ein weiteres Jahr fördern können.“
Auch das Naturschutzzentrum Bruchhausen ist weiterhin als Regionalzentrum BNE für den Kreis Mettmann mit dabei! Karin Blomenkamp ( 2.von rechts) und Ute Bartz (Mitte) nahmen den Förderbescheid gemeinsam entgegegen.

Wir freuen uns sehr und werden auch im kommenden Jahr unser BNE-Angebot weiter entwickeln.